Alles auf einen Blick

Dank seiner wohnlichen Lage am Heitersberg, eingebettet zwischen Hiltiberg und Buechberg, und der Nähe zu Baden und Zürich entwickelte sich Fislisbach vom kleinen Bauerndorf mit 676 Einwohnern im Jahre 1900 zur grössten Gemeinde zwischen Baden und Bremgarten mit 5'500 Einwohnern. Wo früher die Landwirtschaft dominierte, stehen heute viele kleinere und mittlere Gewerbebetriebe, welche etwa 1'150 Arbeitsplätze anbieten. Alle Güter des täglichen Bedarfs sind in Fislisbach erhältlich. Aufgrund der zentralen Lage und guten Erschliessung mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind raschmöglichste Verbindungen zu den Zentren von Baden und - mit dem nahen Autobahnanschluss Baden-Dättwil (2,5 km) - nach Zürich und Basel möglich.

Das Gemeindegebiet umfasst heute 505 Hektaren, davon sind 147 Hektaren Wald der Ortsbürgergemeinde. Die ländliche Umgebung lädt ein, im nahen Wald und auf offener Flur auszuspannen und ausgedehnte Spaziergänge in der freien Natur zu unternehmen.

Das Schulangebot umfasst neben Kindergartenabteilungen die Primarschule. Die Oberstufe wird in Mellingen besucht.

Die Vereinskultur wird im Dorf gross geschrieben. Es gibt gegen 50 Vereine, die sich aktiv am Dorfleben beteiligen. Sie alle tragen auf ihre Art dazu bei, dass das soziale, ideelle, sportliche und musikalische Leben in der Gemeinde einen angeregten Verlauf nimmt.