Weiterhin Gefahrenstufe 4 und Verbot von Abbrennen von Feuerwerk

Vertreterinnen und Vertreter der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV), der Abteilung Wald des Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) und des Kantonalen Führungsstabs (KFS) hatten am 27. Juli 2022  erneut eine Lagebeurteilung der aktuellen Wetterlage und der damit verbundenen Gefahr von Waldbränden vorgenommen. 

Das Feuern im Wald und am Waldrand sowie das Abbrennen von Feuerwerk ist im ganzen Kantonsgebiet bis auf Weiteres verboten. Aktuell gilt Gefahrenstufe 4 von 5 (grosse Waldbrandgefahr).

Feuerverbot im Wald und im Abstand von 50 Metern zum Waldrand. Das Verbot gilt ausdrücklich auch für die bestehenden, eingerichteten Feuerstellen und bei Waldhütten sowie an Picknick- und Spielplätzen in Wäldern und an Waldrändern. Das Verwenden von Gas- und Elektrogrills ist bei vorsichtigem Einsatz zulässig. 

Im Siedlungsgebiet sind folgende Vorsichtsmassnahmen zu beachten:

  • Keine brennende Raucherwaren und Zündhölzer wegwerfen
  • Bei offenem Feuer ist auf den Funkenflug zu achten. Bei Wind sollte auf das Feuern verzichtet werden.
  • Feuer nie unbeaufsichtigt lassen
  • Feuer vor Verlassen der Feuerstelle löschen und sich vergewissern, dass es tatsächlich erloschen ist.